Monatsarchiv: Januar 2012

Frauenquote

Die Altherren unter sich – Pinguinparade zu Braunkohl und Pinkel

Frauen müssen draußen bleiben titelt der Spiegel einen Bericht über drei Institutionen – insbesondere der Stadt Bremen, als Hochburg altehrwürdiger Männerbünde – die weiblichen Wesen nach wie vor (und gerne auch ewig gestrig) den Zugang zu ‚elitären‘ Kreisen verwehren. Als

Frauenquote

Die Altherren unter sich – Pinguinparade zu Braunkohl und Pinkel

Frauen müssen draußen bleiben titelt der Spiegel einen Bericht über drei Institutionen – insbesondere der Stadt Bremen, als Hochburg altehrwürdiger Männerbünde – die weiblichen Wesen nach wie vor (und gerne auch ewig gestrig) den Zugang zu ‚elitären‘ Kreisen verwehren. Als

Auschwitz

Gegen das Vergessen: Von einem aus über fünf Millionen Opfern

Zum Gedenktag der Opfer des Holocaust Über fünf Millionen Juden, Polen, Sinti und Roma, sowjetische Kriegsgefangene, Häftlinge anderer Nationalitäten, behinderte Menschen, Kommunisten und Sozialdemokraten, Homosexuelle und Zeugen Jehovas wurden Opfer des Nationalsozialmus. 27. Januar 1945: Das KZ Auschwitz-Monowitz wird am

Auschwitz

Gegen das Vergessen: Von einem aus über fünf Millionen Opfern

Zum Gedenktag der Opfer des Holocaust Über fünf Millionen Juden, Polen, Sinti und Roma, sowjetische Kriegsgefangene, Häftlinge anderer Nationalitäten, behinderte Menschen, Kommunisten und Sozialdemokraten, Homosexuelle und Zeugen Jehovas wurden Opfer des Nationalsozialmus. 27. Januar 1945: Das KZ Auschwitz-Monowitz wird am

Herta ~ aus Respekt für meine Großmama

In Kürze wird über Droemer-Knaur/neobooks meine Geschichte ‚Davon geht die Welt nicht unter‘ veröffentlicht. Hinter Theo Abels liegt ein bewegtes Leben. Es ist alles gesagt. Es ist alles getan. Es ist Zeit, zu gehen. Doch der Tod hat keine Eile.

Herta ~ aus Respekt für meine Großmama

In Kürze wird über Droemer-Knaur/neobooks meine Geschichte ‚Davon geht die Welt nicht unter‘ veröffentlicht. Hinter Theo Abels liegt ein bewegtes Leben. Es ist alles gesagt. Es ist alles getan. Es ist Zeit, zu gehen. Doch der Tod hat keine Eile.

Wohin mit Oma? – Ein wunderbares Projekt von Inge Zumbach und Eva Herold-Münzer

Das Schwiegermutter-Experiment K(ein) Ratgeber für das Zusammenleben der Generationen so lauten die vorläufigen Arbeitstitel, unter denen die beiden Journalistinnen Inge Zumbach und Eva Herold-Münzer ihre jeweilige Sicht auf die Dinge, ihre Erfahrungen und Gedanken, den – wie sie selbst sagen

Wohin mit Oma? – Ein wunderbares Projekt von Inge Zumbach und Eva Herold-Münzer

Das Schwiegermutter-Experiment K(ein) Ratgeber für das Zusammenleben der Generationen so lauten die vorläufigen Arbeitstitel, unter denen die beiden Journalistinnen Inge Zumbach und Eva Herold-Münzer ihre jeweilige Sicht auf die Dinge, ihre Erfahrungen und Gedanken, den – wie sie selbst sagen

Wiedergefundene Momente ~ von Mart Wolff

Kein Moment ist je vorbei. ‚Wiedergefundene Momente‘ von Mart Wolff. Ich freue mich, diese leise, feine Kurzgeschichte hier vorstellen zu dürfen. Dass die von mir sehr geschätzte Autorin darüber hinaus auch ganz anders kann, zeigt sie übrigens hier: Mart kann

Wiedergefundene Momente ~ von Mart Wolff

Kein Moment ist je vorbei. ‚Wiedergefundene Momente‘ von Mart Wolff. Ich freue mich, diese leise, feine Kurzgeschichte hier vorstellen zu dürfen. Dass die von mir sehr geschätzte Autorin darüber hinaus auch ganz anders kann, zeigt sie übrigens hier: Mart kann

Fairplay? Über Mobbing in einer Community

Mobbing. Jeder weiß, was das ist. Und viele wissen, wie es sich anfühlt. Es fällt mir schwer, diesen Artikel zu beginnen, weil mir unbegreiflich ist, worüber ich schreiben will. Will – das ist wohl der falsche Begriff. Ich muss darüber

Fairplay? Über Mobbing in einer Community

Mobbing. Jeder weiß, was das ist. Und viele wissen, wie es sich anfühlt. Es fällt mir schwer, diesen Artikel zu beginnen, weil mir unbegreiflich ist, worüber ich schreiben will. Will – das ist wohl der falsche Begriff. Ich muss darüber

Folgt mir nicht – Freunde. (Über den Social Media Wortwitz.)

„Ich danke für die Freundschaftsanfrage.“ „Danke für Dein Freundschaftsangebot.“ „Danke fürs Folgen.“ „Ich folge gerne zurück.“ Stilblüten. Freunde. Die keine sind. Und Follower. F O L G E N D E? Freunde habe ich … hm … also echte Freunde?

Folgt mir nicht – Freunde. (Über den Social Media Wortwitz.)

„Ich danke für die Freundschaftsanfrage.“ „Danke für Dein Freundschaftsangebot.“ „Danke fürs Folgen.“ „Ich folge gerne zurück.“ Stilblüten. Freunde. Die keine sind. Und Follower. F O L G E N D E? Freunde habe ich … hm … also echte Freunde?